Bennos End of Kindergarten Show

Zum Abschluss der Kindergarten Zeit haben die Erzieherinnen mit den Kindern eine tolle Show auf die Beine gestellt.

Toy Story Holiday Adventure

Benno hatte eine tragende Rolle, er spielte den Haupt-Hai.

Es gab mehrere Tanzeinlagen, wovon natürlich die Haie den coolsten Tanz aufs Parkett gelegt haben.

Benno hat alles super auswendig gelernt, gespielt und getanzt. Das hast du einfach toll gemacht, Benno!

Zum Abschied gab es noch Fotos mit Mrs. Pepa und Khun Goi, die wir vermissen werden.

0 Kommentare

Die erste Disco

Jedes Jahr erhalten die Kinder, die entweder durch herausragende sportliche Leistungen oder dadurch, dass sie sich innerhalb ihrer Möglichkeiten im Sport unheimlich gesteigert haben, den Primary Sports Award.

Auch wenn man selber nicht nominiert ist, wohnt man dem durchaus emotionalen Event aber gerne bei, nicht zuletzt um Freundinnen und Freunden zuzujubeln.

Außerdem findet danach eine Disco statt. Die einen tanzen wie wild und die anderen schauen lieber zu.

Aber alle haben großen Spaß und sind stolz dabei zu sein.

0 Kommentare

Mia’s Flying Birthday Party

Auf den Tipp einer Freundin hin, haben wir zum ersten Mal auswärts gefeiert, und die Party war der Knaller!

Bungee Workout heißt der Spaß und alle hatten auch welchen!

Begonnen wurde mit einem warm up mit allen möglichen Stationen und Geräten.

Dann wurden die Kinder mit dem Bungee Gurt befestigt und es wurde getanzt.

Am Ende der Stunde klappte sogar eine kleine Choreographie.

Schließlich wurde mit großem Appetit der Kuchen verputzt.

Was für eine schöne Party zum 9. Geburtstag!

1 Kommentare

Bennos Swim Carnival

Im Juni reiht sich echt ein Event an das andere. 

Heute berichte ich vom Swim Carnival von Bennos Reception Klassen. Sie zeigen den Eltern in einem spielerischen Wettkampf, was sie im Schwimmunterricht das ganze Jahr über gelernt haben.

Ein bisschen Quatsch mit den Freunden am Beckenrand gehört mit dazu.

Super Benno, ich bin beeindruckt von deinem Freestyle! 

Dazu gab es noch eine Urkunde für das erreichte Level. Toll gemacht, Benno!

0 Kommentare

Year 3 Expo by Mona

Der Expo Tag von Year 3 begann mit einem wirklich tollen und lauten Konzert der ganzen Year 3 Group. Mit den selbstgebastelten Instrumenten und dem trommelnden Einmarsch in den Innenhof brachten sie richtiges brasilianisches Feeling nach Bangkok.

Die Kinder haben wirklich viel gelernt diesen Term. Mit den Regenwäldern, allen voran dem Amazonas Gebiet, fing der Term an. Deshalb kamen Kunst und Musik Themen aus Brasilien. Den Schmetterling zu malen, hat Mona am allerbesten vom ganzen Schuljahr gefallen.

Hier ein Querschnitt aus ihrer Arbeit, wobei mich Literacy am meisten beeindruckt hat. Ich finde es enorm, wieviel und über was sie alles so schreiben.

Fotos mit den besten Freundinnen durften natürlich nicht fehlen.

Well done, Mona, das war ein sehr gutes Schuljahr, wir sind sehr stolz auf Dich!

0 Kommentare

Mimi turns 9!

Es war sehr schade, dass Björn nicht da sein konnte, aber dann wurde es trotzdem ein sehr ereignisreicher und schöner Tag - der 9. Geburtstag.

Tradition am frühen Morgen - Kerzen auspusten! Diesmal wurde nur ein Geschenk enthüllt, denn zum allerersten Mal in ihrem Leben, musste Mia an ihrem Geburtstag in die Schule. Also war die Zeit etwas knapp, aber über den Sitzsack hat sie sich schon mal sehr gefreut!

Der Schultag war aber halb so wild, denn der Field Trip stand an: Besuch der Schokoladenfabrik und somit das Highlight des Schuljahres.

Es wurde viel genascht und gestaunt, wie viele Pralinen es so gibt, und dass sogar Schokolade in Schuhform hergestellt wird.

Dann kam Oma am Nachmittag in Bangkok an und mit ihr wurden dann noch etliche Geschenke ausgepackt.

Ein festliches Abendessen im Wunschrestaurant mit Aussicht rundete den tollen Tag ab.

0 Kommentare

Zufällige Shanghai reunion in BKK

Was für eine schöne Überraschung, als ich auf der Good bye Party von gemeinsamen Bekannten Silvia und Dieter aus Shanghai wieder sehe...

Ich dachte noch, lustig, diese Frau sieht aus wie Silvia, da hörte ich schon ein "Nein, das ist ja Anja!" durch den Raum schallen.

Was für ein herzliches Wiedersehen!

0 Kommentare

Farewell Clotilde!

Was für eine nette Party zum Abschied von Mias Freundin Clotilde. Schlittschuhlaufen, Eisessen und Übernachtung, das hat Mia Spaß gemacht!

Liebe Clotilde, wir werden dich sehr vermissen!

0 Kommentare

Little Owls Sleepover

Mimi liebt die Little Owls. Das ist eine pfadfinderähnliche AG, in der man für verschiedene Aktivitäten, sportlich, künstlerisch, wissenschaftlich, soziales Engagement etc. Aufnäher bekommt.

Am Ende des Schuljahres dürfen die kleinen Eulen dann in der Schule schlafen und machen eine Pizzaparty mit Sport und Spiel und Film gucken.

0 Kommentare

Year 3 Swim Carnival

Am Ende des Schuljahres gibt es immer einen freundschaftlichen Wettkampf der 4 Häuser einer Year Group untereinander. 

Mona hat unser Lahu Haus gut vertreten und ein paar Punkte geholt!

Well done, Mona!

0 Kommentare

Dolphin Bay

Eine kleine Familienauszeit im netten Dolphin Bay Resort in Auto-Entfernung von Bangkok.

Für ein Wochenende tankten wir ein bisschen Meeresluft, die Kinder hatten Spass an der Rutsche und so ist die Erholung hier garantiert.

Jetzt sind wir fit für den Entspurt bis zu den Sommerferien und den vielen Events, die da noch kommen.

0 Kommentare

Fliegende Brathühnchen bringen Anja ins TV

Unsere Freunde mit der Medienfirma brauchten ein paar Statisten, um das Restaurant, in dem sie eine TV Doku drehen sollten, mit Ausländern zu füllen.

Es handelte sich um die "Flying Chicken". 

Dort fährt der Kellner mit einem Einrad auf eine Rampe und hat dabei einen Helm auf dem Kopf, an dem ein Spieß befestigt ist. Das gebratene Hähnchen wird über ein Katapult in die Luft geschleudert und in einem zirkusreifen Act fängt der Kellner es mit seinem Spieß auf.

Aus der Statistenrolle wurde dann doch eine tragende, denn wir wurden auch interviewt, ob es lecker sei, ob wir nochmals in das Restaurant kommen würden etc. Und so fand man mich eine Woche später in einem RTL Bericht am Samstag Abend im deutschen Fernsehen!

Das Essen war super lecker, aber uns war nicht klar, dass wir beim Dreh immer wieder und wieder essen mussten. So gingen wir mit echt vollen Bäuchen nach Hause. Aber wir haben viel gelacht an dem Abend und wirklich gut gegessen.

0 Kommentare

Mit Freunden bei der Farm de Lek

Ein Tagesausflug auf den Bauernhof, wo man mitmachen kann und Sachen erklärt bekommt, macht immer wieder Spass.

Also haben wir die midterm holidays im Mai für einen Tagesausflug genutzt.

Zuerst wurde Schweinefutter gemischt. Die bekommen eine köstliche Mischung aus Gemüseresten, Sand (!) und Wasser.

Dann wurden die Enten und Gänse gefüttert und ihre Jungen wurden bewundert. Die Kaninchen durften gefüttert und gestreichelt werden.

Danach bekamen die Hühner ihr Futter und wurden auch mal auf den Arm genommen. Und um an ein Ei zu kommen, muss man ein Huhn auch mal zur Seite schieben.

Fische wurden gefüttert und Kräuter angepflanzt.

Dann war Mittagspause und auch die Mütter wurden gefüttert :o)

Aber bei aller Tierliebe waren die Seilbahn über dem Wasserpond und der Kletterparcours am Schwimmteich mal wieder das Highlight.

Ponyreiten und Eis am Stiel am Steg waren dann noch leckere Obendräufchen.

Ein richtig schöner Ferientag mitten in der Natur!

0 Kommentare

Mias und Bennos 1. Schwimmwettkampf

Für Kinder, die nicht im Kader sind, wird jedes Jahr einmal das Mini Marlin Mayhem Meet ausgetragen, ein Jedermann Wettkampf sozusagen.

Diesmal am Start Mia und Benno mit je 3 Rennen in Freestyle, Brust, Rücken und Staffel.

So sieht das Warten in der Turnhalle aus: Decke an Decke und ein Riesengewusel.

Beide konnten je einen ersten Platz erreichen.

Benno in der Disziplin Rücken und das war ein Kopf an Kopf Rennen mit seinem Freund Andrew, dass wir kurz vor dem Herzinfarkt waren!

Und Mia ist den anderen im Brustschwimmen davon geschwommen.

Da waren beide sehr stolz und wir waren es auch! Benno und Mia, gut gemacht!

1 Kommentare

Friends in 3 Houses

Diese farbenfrohen Fotos muss ich unbedingt teilen.

Freitags ist Haustag, da tragen die Kinder (ähnlich wie bei Harry Potter) das Shirt ihres Hauses. Wir sind in Lahu. Dann gibt es noch Yao (blau), Akha (rot) und Karen (grün). Wir müssen unbedingt mal ein paar Freundschaften in Karen schließen, so wie es aussieht :o)

0 Kommentare

Projekt Vorgarten

Neues Haus, neuer Vorgarten - die alte Hässlichkeit! Wieder diese fiesen Ingwer Blumen, die ich so hässlich finde....

Also alles raus damit...

Aber was jetzt? Ich mit meinem grünen Daumen... Also hab ich ein bisschen recherchiert, mich in der Gärtnerei "beraten" lassen. Was ich mit meinem Thai immerhin so hinkriege, wie schnell die Palme wächst, ob sie in der Sonne oder im Schatten sehen muss und ob sie jeden Tag Wasser braucht. Also kann man schon von Beratung sprechen, oder?

Erst mal Erde kaufen und alles platzieren. Passt!

Und dann - tadaaaaa - alles eingepflanzt und noch zig Säcke weißen Kies angekarrt, verteilt und fertig ist der schöne Vorgarten!

Und manche Sachen sind dann doch noch günstig mitten in Bangkok. Der ganze Spaß hat zwar viel Schweiß, aber umgerechnet nur ca. 100 Euro gekostet. 

0 Kommentare

Year 3 Sports Day

Wie ein paar Tage zuvor Mia, hatte nun Mona ihren sports day. Und das hat nicht weniger Spaß gemacht!

Es wurde gelaufen und gehüpft, Hindernisse erklommen, Rugby, Fußball und Basketball Fähigkeiten geübt sowie Tennis gespielt und geturnt.

Toll mitgemacht, sporty Moni!

0 Kommentare

Wiederholungstäter

Im Mai gaben sich die Besucher hier quasi die Klinke in die Hand und das verkürzte uns die Zeit bis zum lang ersehnten Sommerurlaub in Deutschland enorm.

Kathi und Morla und Anna und Fuzzi waren mal wieder in da House - yeah!

0 Kommentare

Nadja und Andrés 2. Honeymoon

Und da spreche ich aus eigener Erfahrung, dass man sich den als Eltern von drei Kindergartenkindern mehr als verdient hat!

Und obwohl sie auch sogar noch ein paar Kartons geschleppt haben und mir geholfen haben, das neue Haus noch ein bisschen wohnlicher zu machen, haben sie den Urlaub hier sehr genossen und dass hat uns somit auch sehr viel Spaß gemacht!

0 Kommentare

Die Krönung

... kam uns gerade recht.

Wir hatten uns nämlich ein paar Tage zuvor überlegt, mal eben umzuziehen.

Wir wohnen jetzt in B.

Gegenüber - andere Seite vom Pool.

Es war ein Wochenende voll viel Arbeit, mit fleißigen Helfern zum Glück. Vielen Dank Melli und Bernd! 

Da traf sich das ganz gut mit dem extra Feiertag. Danke Herr König!

Wir wohnen jetzt gleich groß, aber nur auf 2 Etagen, viel heller, viel bessere Küche und viiiieeeel schönerer Blick!

Unterdessen wurde überall in der Stadt wunderschön geschmückt, die Kinder gingen einen Tag in gelb in die Schule und dem König wurde gehuldigt.

0 Kommentare

Year 4 Sports Day

Der alljährliche Sports Day wurde wieder ausgetragen. In den House teams wurden wieder in allen möglichen Disziplinen sportliches Können gezeigt.

Go Mia go!

0 Kommentare

Stippvisite aus Traar

Auf ihrer Rückreise von Koh Chang besuchten uns für einen schönen Nachmittag und Abend die Familie von Tim, der mit Benno in Traar im Kindergarten war und mit dem er immer gern spielt, wenn wir in Traar sind. Sie sind nämlich Nachbarn von Oma und Opa.

Hat Spass gemacht!

0 Kommentare

TISAC Choral Day

Mona wurde mit ein paar Freundinnen ausgewählt, unsere Schule beim TISAC Primary Choral Day zu vertreten.

TISAC, das ist die Thailand International School & Activity Conference.

Was für eine Ehre! Es kamen Kinder von mehreren internationalen Schulen, nicht nur aus Bangkok, und formten sich im Laufe des Tages zu einem Chor mit über 100 Kindern. Das hat sich super toll angehört!

Und unsere kleine Moni in der ersten Reihe. Das hast du ganz tolle gemacht!

0 Kommentare

Australia 2.0

2 Wochen Australien von Sydney nach Brisbane, das war Kilometer um Kilometer ein Erlebnis.

Hier "nur" die Highlights...

Im Süden gestartet, bekamen wir den Herbst schon etwas zu spüren. Als wir die 12 Apostel anschauten, mussten wir uns schon ganz schön einmummeln.

Wir streiften durch wunderschöne, alte Regenwälder, mit zauberhaften Farnen und hunderte Jahre alte Bäume.

Die wunderschöne Küste der berühmten "Great Ocean Road" hat uns sehr beeindruckt.

Zooabenteuer und etliche exotische, große und sehr kleine Tiere in freier Wildbahn haben wir erlebt.

Eine uralte Tropfsteinhöhle haben wir besucht.

Die Blue Mountains in der Nähe von Sydney raubten uns den Atem und waren eins der eindrucksvollsten Erlebnisse des Urlaubs.

Sydney! Die Oper! Mein Symbol schlechthin dafür, einmal wirklich auf der anderen Seite der Welt zu sein. Als wir mit dem Boot um die Ecke bogen und es uns den Blick auf das Operngebäude freigab, hatte ich eine Gänsehaut!

Wir haben uns in Koalas im Krankenhaus verliebt.

Und wir haben das Glück gehabt, sehr viele Delphine zu sehen! Die machen einen einfach nur fröhlich!

Wir haben riesige Wellen bestaunt und sind durch Baumwipfel gewandert.

Im berühmten Australia Zoo haben wir sehr viel über die australische Tierwelt erfahren und hatten das Glück, gleich die ganze Familie des verstorbenen Steve Irwin zu erleben.

Das waren wundervolle 2,5 Wochen! Australien ist echt ein umwerfendes Land.

0 Kommentare

Songkran Watersplash!

Im April wird es richtig heiß. Also noch heißer. Da kommt Songkran, das Thai Neujahr mit seinem Brauch, Alles und Jeden mit Wasser zu bespritzen, gerade Recht.

Alle gehen am letzten Tag vor den Ferien mit dem lustigen bunten Blumenshirt in die Schule. Ein Must have im thailändischen Kleiderschrank!

Um dem Ganzen den nötigen Ernst beizufügen, werden morgens Mönche in die Schule eingeladen, die mit reichlich Almosen beschenkt werden.

Hier und da sind Buddhas mit Blumen dekoriert, denen man die Ehre erweist und sie mit etwas Wasser begießt - aber bloß nicht über den Kopf!

Wichtige Personen - Chefs, beliebte Lehrer, der Rektor etc. - werden mit Blumenketten geehrt.

Dann kommt so langsam Stimmung auf, denn in der Schulversammlung wird getanzt und gesungen - traditionell Thai, zuerst noch seriös und dann frivol und ausgelassen - herrlich! Vor allem, wenn der Mitarbeiter aus der Bücherei und der Bus Manager mit schrillem Gesang und Tanz mit Federboas überraschen!

Dann geht der eigentlich Wasserspaß los - da bleibt nicht mal das Unterhöschen trocken!

Songkran Watersplash

0 Kommentare